-,-- € 0 Artikel

Sie haben momentan keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Versandkosten:   Gesamt:  

Zur Kasse gehen

Welche Opfer bringe ich für meinen Unternehmenserfolg?

12. Januar 2016

Wow! Was für ein spannendes Thema gleich zu Anfang des Jahres nach der Weihnachtszeit, die ja quasi „traditionell“ die Zeit der Reflektion ist und die Zeit für neue Ideen. Vielen Dank an http://blog.sage.de/blogparade-welche-opfer-bringen-sie-fuer-ihren-unternehmenserfolg/ für die schöne Idee!

Zunächst möchte ich es nicht „Opfer bringen“ nennen, das hat etwas von „zu Grabe tragen“. Die Bezeichnung Einsatz (und manchmal auch Einbußen) im Zusammenhang mit dem Schritt in die Selbständigkeit passt da vielleicht besser.
An erster Stelle ist dabei das Familienleben zu erwähnen. Man verliert ziemlich schnell die alltäglichen Dinge, wie Freizeitgestaltung, Freund, und die schulische Entwicklung der Kinder, aus den Augen.
Dann die eigene Freizeit, geschweige Urlaub. Hier will man nach Möglichkeit immer präsent sein und verzichtet darauf Urlaubspläne zu schmieden. Könnte ja sein, dass ein Auftrag dadurch verloren geht.Die physische und psychische Belastung ist ein ständiger Begleiter, Schlafdefizite häufen sich und die „Kopf frei“ Momente werden zwischendurch rar.
Was gewinne ich? Unabhängigkeit, Selbstbestimmung, Ideenverwirklichung,….
Ist es wert, dafür Einsatz zu zeigen und? Auf jeden Fall!! Ihr Michael Kentsch

suprcomonlineshop